Fachbereich 3

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Theorie und Praxis musikbezogener Bewegungsaufgaben im Unterricht

Dozentin/Dozent

Prof. Dr. phil. Bernhard Müßgens

Beschreibung

In diesem Seminar reflektieren wir videographierte und dokumentierte Situationen aus schulpraktischen Seminaren und Projekten. Unsere Fragen an das dokumentarische Material lauten:
Was bedeutet es für die Unterrichtspraxis an Schulen und für die Lehrerbildung, wenn einzelne Schülerinnen und Schüler Ich-stärke und Selbstvertrauen nicht so selbstverständlich aufbauen wie andere Gleichaltrige, wenn sie immer und immer wieder Ermutigung und Anleitung benötigen, Aufgaben, die anderen „selbst“-verständlich von der Hand gehen, nur mit Mühe und gegen innere Widerstände annehmen; kurz: wenn es ihnen scheinbar versagt ist, ihre persönliche Begabung in schulische Leistung umzusetzen? Was heißt es in diesem Fall, die Person „in den Blick zu nehmen“? Und was geschieht, wenn Lehrerinnen und Lehrer, individuelles Verhalten so unvoreingenommen und genau wie möglich beobachten und aus ihren Beobachtungen konkrete Schlüsse ziehen bezüglich der Befindlichkeit der Person, seiner Bedürfnisse und der Empfindungen und Wahrnehmung seines Selbst; wenn sie auf die individuelle Art und den Grad der Entwicklung von Selbstkompetenzen schauen? Gibt es Methoden der Beobachtung, Art und Umfang der Entwicklung dieser Selbstkompetenzen einzuschätzen?

Semester WS 2018/19
Raum und Zeit 11/209
Veranstaltungsart Seminar
SWS 2
ECTS 2/4/5

In Stud.IP für diese Veranstaltung eintragen