Fachbereich 3

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Neue Musik im Spannungsfeld von politischer Gewalt und Diktatur – Schwerpunkt Lateinamerika

Dozentin/Dozent

Tina Vogel

Beschreibung

Neue Musik aus Lateinamerika stellt bisher ein eher unbekanntes und aufgrund sprachlicher und geographischer Distanz eher unwegsames Terrain dar. Das Seminar soll den Teilnehmern Annäherungsmöglichkeiten an das politisch geprägte Musikschaffen in Lateinamerika und anderen Kulturkreisen bieten, den Rahmen politischer Umstände im Kunstschaffen erörtern und dazu einladen, folgende mögliche Fragestellungen zu erarbeiten und zu reflektieren: Im Licht welcher Rahmenbedingungen ist Kulturschaffen z.B. auf dem lateinamerikanischen Kontinent zu verstehen? Welche politischen Ereignisse können die Entwicklung Neuer Musik prägen? Wie gestalten sich zeitgenössische Werke verschiedener Länder und lassen sich kulturelle, historische oder geographische Unterschiede ausmachen? Beispielhaft ausgewählte Werke sollen zunächst im Rahmen dieser Fragestellungen beleuchtet werden, um auf dieser Grundlage die Dimension Neuer lateinamerikanischer Musik und ihre Bedeutung für unseren mitteleuropäischen Kulturkreis zu erörtern und zu bewerten.

Semester SS 2019
Raum und Zeit nicht angegeben
Veranstaltungsart Seminar
SWS 2
ECTS 2

In Stud.IP für diese Veranstaltung eintragen