Fachbereich 3

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Prof. Dr. Michael Oehler

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik

Neuer Graben, Schloss
49074 Osnabrück

Raum: 11/332
Telefon: 0541-9694458
E-Mail: michael.oehler@uni-osnabrueck.de

Lehrbefugnis

Systematische Musikwissenschaft, Musiktechnologie

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2017

Apparative Musikpraxis II: (Ü) Gruppe A

Apparative Musikpraxis II: (Ü) Gruppe B

Apparative Musikpraxis II: (Ü) Gruppe C

Apparative Musikpraxis II: (V + Ü) Einführung in die Musikelektronik und Klangsysthese

Einführung in die musikalische Akustik

Musikalische Interfaces - Interaktion zwischen Mensch und Musikinstrument

Lebenslauf

Michael Oehler studierte von 1996 bis 2002 systematische Musikwissenschaft, Allgemeine Sprachwissenschaft und Phonetik an der Universität zu Köln. Ebenfalls an der Kölner Universität folgte bis 2004 ein Studium der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre. Im November 2004 zog es ihn wieder an die dortige Philosophische Fakultät zurück, wo er bis Oktober 2006 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Musikwissenschaftlichen Institut im Projekt „Digitales Variophon“ tätig war.

Neben beruflichen Stationen u.a. bei Sony Music Entertainment in New York und dem WDR in Köln war er von 2005 bis 2013 Gesellschafter von IAMP Solutions. Mit Sitz in Köln entwickelte das Unternehmen technische und konzeptionelle Lösungen im Bereich Musikalische Akustik / Klangsynthese sowie auf dem Gebiet der digitalen Archivierung, des Managements und der Online-Vermarktung von Daten aus dem Bereich Musik und Wissenschaft.

Seine Promotion zum Dr. phil. erlangte er 2007 mit einer Dissertation im Bereich systematische Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Hier arbeitete er im Anschluss bis Februar 2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und leitete die Projektgruppe Erschließung und Digitalisierung des Music of Man Archive. Neben zahlreichen Lehraufträgen an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland hielt er von 2011 bis 2014 eine Professur an der Media School der MHMK Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation Köln. Zum Wintersemester 2014 nahm er den Ruf auf eine Professur für Musikalische Akustik an der Hochschule Düsseldorf an, wo er bis zur Übernahme der Professur für Musik- und Medientechnologie an der Universität Osnabrück Anfang 2017 tätig war. Seit 2010 sitzt er zudem im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM) und wurde im Januar 2014 zu deren Präsidenten gewählt.​

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

  •  Deutsche Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM),
    Schatzmeister von 2010 bis 2013, Präsident ab 2014

  • European Society for the Cognitive Sciences of Music (ESCOM),
    Mitglied des Consulting Boards von Musicae Scientiae

  • Gesellschaft für Musikforschung (GfM),
    Mitglied der Fachgruppe Systematische Musikwissenschaft

  • Deutsche Gesellschaft für Akustik (DEGA)

  • Audio Engineering Society (AES) ,
    associated member

Forschungsschwerpunkte

Musikalische Akustik, Musikinformatik, Musiktechnologie, Wahrnehmungspsychologie/Psychoakustik

Betreute Abschlussarbeiten

Bleier, H. (2017). Konzipierung und Entwicklung eines prozeduralen Wind-Synthesizers als VST-Instrument. (M.Sc., HS Düsseldorf).

Eurich, B. (2017). Untersuchungen zum Einfluss raumakustischer Parameter auf die Hörwahrnehmung bei Cochlea-Implantat-Trägern. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit dem Hörzentrum (HZD), Düsseldorf].

Heinz, M. (2017). Echtzeit-Klangsynthese von Streichinstrumenten auf Basis digitaler Wellenleiter. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Jochheim, J. (2017). Bau eines elektrostatischen FEC Kopfhörers zur Wiedergabe binauraler Simulationen. (M.Sc., HS Düsseldorf).

Krämer, M. (2017). Desert Weather Music - Wettersonifikation zwischen Kunst und Wissenschaft. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit Elias Arts, Los Angeles, USA].

Loenicker, P. (2017). Konzeption und Implementierung eines Algorithmus zur Generierung einprägsamer Melodien auf Grundlage musikpsychologischer Erkenntnisse sowie stilistischer Merkmale von Popmusik. (M.Sc., HS Düsseldorf).

Mutter, H. (2017). Modifizierung eines Kugelflächenmikrofones mit Hilfe von Ohrmuscheln. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit Schoeps Mikrofone GmbH, Karlsruhe].

Pfänder, B. (2017). Untersuchungen zur Verbesserung der Raumakustik des Partika-Saals der Robert Schumann-Hochschule Düsseldorf unter Berücksichtigung der nutzungsspezifischen Anforderungen. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit Peutz Consult GmbH, Düsseldorf].

Prinz, L. (2017, angemeldet). Raumakustische Messungen und Verbesserungsmaßnahmen im Frankfurter Dom. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Schmitt, J. (2017). Audio-Merkmale zur nutzergerechteren Gestaltung von Recommendersystemen für Musik. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Schwering, R. (2017, angemeldet). Lautheitsmessung von objektbasierten Audioszenen im Kontext der Entwicklung des ITU-R Baseline Renderers. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit dem Institut für Rundfunktechnik (IRT), München].

Sokalski, D. (2017). Unangenehmheit von Klängen aus psychoakustischer Perspektive. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Deutsch, T. (2016). Messtechnische und auditive Evaluation von Hi-Fi-Systemen in PKWs. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit Head Acoustics, Herzogenrath].

Güldenring, M. (2016). Physikalische Modellierung einer Klarinette unter Berücksichtigung des Tonlochgitters mittels digitaler Wellenleitersynthese. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Kammerer, S. (2016). Wahrgenommene Klangqualität datenreduzierter Audioaufnahmen in alltäglichen Hörsituationen unter besonderer Berücksichtigung von Binauralaufnahmen. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Keilbar, R. (2016). Die Manipulation der Authentizität - Tongestaltung für „Ruf der Unsterblichkeit“. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Kiene, J. (2016). Optimierung der binauralen Präsentation von Mehrkanalton für Streamingangebote. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit dem Institut für Rundfunktechnik (IRT), München].

Koch, J. (2016). Entwicklung einer Software zur Synthese von Lamellophonen. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Köhler, T. (2016). Audio in Mobile Games. Eine explorative Analyse heutiger Gestaltung und Nutzung von Games und VR-Games am Beispiel deutscher Entwickler. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Llinares Vacas, V. (2016). High Level Sound Morphing Techniques and Implementation. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Meyer, J. (2016). Lügenerkennung anhand akustischer Merkmale der menschlichen Stimme. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Neteler, N. (2016). Acoustical Feature Analysis and Classification of Popular Music. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Pflaum, A. (2016). Weiterentwicklung eines Softwaretools zur Quantifizierung von verschiedenen mechanisch verursachten Nebengeräuschen der Audioanlage im Automobil und anschließende Analyse auf Basis ausgewählter psychoakustischer Merkmale. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit der AUDI AG, Ingolstadt].

Saathoff, L. (2016). Konzeption und Bau einer computergesteuerten elektromagnetischen Mechanik für ein Fender Rhodes. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Salgert, S. (2016). Auditive Wahrnehmungsschwellen von Geometrieapproximationen. Untersuchung zu Unterschieden zwischen geschulten und ungeschulten Hörern. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit dem Institut für Technische Akustik, RWTH Aachen].

Schuster, M. (2016). Der Einfluss von psychoakustischen Größen auf die Werbewirkung von Audiowerbung. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Wildenburg, T. (2016). Die wahrgenommene Qualität von Audio-Kompressions-Algorithmen in alltäglichen Abhörsituationen. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Wittland, M. (2016). Einfluss von Dynamikkompression auf die Intensität des emotionalen Hörens bei populärer Musik. (B.Eng., HS Düsseldorf).

Kouker, S. (2015). Schnittstellen der Regieautomation im WDR Funkhaus Düsseldorf. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR), Düsseldorf].

Wollgarten, D. (2015). Der Klang des Radios - Analyse und Vergleich musikspezifischer Klangmerkmale von Hörfunksendern. (B.Eng., HS Düsseldorf). [in Kooperation mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR), Köln].

Veröffentlichungen

Anzenbacher, C., Czedik-Eysenberg, I., Reuter, C., & Oehler, M. (2017, im Druck). Der Klang der Marken – Untersuchungen zur Robustheit und zu branchentypischen Eigenschaften von Audiologos. Musikpsychologie, 25.

Louven, C., & Oehler, M. (2017, im Druck). Psychoakustische Grundlagen des Musikhörens. In A. C. Lehmann, & R. Kopiez (Eds.), Musikpsychologie: Das neue Handbuch. Göttingen: Hogrefe.

Oehler, M. (2017, im Druck). Digitale Sicherung des „Music of Man Archive“. In D. Klebe, & K. Näumann (Eds.), ICTM-Sammelband .

Anzenbacher, C., Oehler, M., & Reuter, C. (2017). Klang vs. Image - Übereinstimmungen von auditiver und visueller Markenkommunikation. DAGA 2017 - 43. Jahrestagung Für Akustik, Kiel. 1174-1177.

Eurich, B., Oehler, M., & Klenzner, T. (2017). Untersuchungen zum Einfluss raumakustischer Parameter auf die Hörwahrnehmung bei Cochlea-Implantat-Trägern. DAGA 2017 - 43. Jahrestagung Für Akustik, Kiel. 471-474.

Reimes, J., Deutsch, T., Fiebig, A., & Oehler, M. (2017). Comparison of Auditory Testing Environments for Car Audio Systems. DAGA 2017 - 43. Jahrestagung Für Akustik, Kiel. 287-290.

Reuter, C., Czedik-Eysenberg, I., Siddiq, S., & Oehler, M. (2017). Formanten als hilfreiche Timbre Deskriptoren für die Darstellung von Blasinstrumentenklängen. DAGA 2017 - 43. Jahrestagung Für Akustik, Kiel. 190-193.

Selzer, J., Becker-Schweitzer, J., Oehler, M., & Skoda, S. (2017). Salienz von Umweltgeräuschen:Welchen Einfluss haben Intensität, zeitlicher Verlauf und spektraler Kontrast? DAGA 2017 - 43. Jahrestagung Für Akustik, Kiel. 1159-1162.

Anzenbacher, C., Oehler, M., Reuter, C., & Czedik-Eysenberg, I. (2016). Multimodale Untersuchung zur Übereinstimmung von auditiver und visueller Markenkommunikation. 32. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Wien, Österreich.

Güldenring, M., & Oehler, M. (2016). Relevanz der Modellierung von Tonlöchern für die Qualität einer Klarinettensynthese mittels digitaler Waveguides. 32. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Wien, Österreich. 136-137.

Koch, J., & Oehler, M. (2016). Ein kombiniertes Modell Digitaler sowie Banded Waveguides zur Klangsynthese von Lamellophonen. 32. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Wien, Österreich. 127-128.

Oehler, M., Wildenburg, T., & Reuter, C. (2016). Audio quality in everyday listening situations. The Journal of the Acoustical Society of America, 140(4), 3275-3275.

Oehler, M., Wildenburg, T., & Reuter, C. (2016). Die Bewertung von Audioqualität in alltäglichen Hörsituationen. 32. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Wien, Österreich.

Reuter, C., Czedik-Eysenberg, I., Siddiq, S., & Oehler, M. (2016). Instrumente statt Einzelklänge – Mehr Tonraum im Formant-Timbre-Space? 32. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Wien, Österreich.

Schwarzenbacher, F., Reuter, C., Czedik-Eysenberg, I., & Oehler, M. (2016). Wind, Brass and Belching - Eruktation in Blasinstrumenten. 32. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Wien, Österreich.

Anzenbacher, C., Czedic-Eysenberg, I., Reuter, C., & Oehler, M. (2015). Der Klang der Marken – Branchentypische psychoakustische Eigenschaften von Audiologos. DAGA 2015 - 41. Jahrestagung Für Akustik Nürnberg. 928-931.

Anzenbacher, C., Reuter, C., & Oehler, M. (2015). Kommt meine Werbung an? - Die Hörbarkeit von Audiologos in lauter Umgebung. Fit on Stage - Symposium Der Österreichischen Gesellschaft Für Musik Und Medizin, Wien, Österreich.

Oehler, M., Reuter, C., & Czedik-Eysenberg, I. (2015). Dynamics and Low-Frequency Ratio in Popular Music Recordings since 1965. Audio Engineering Society Conference: 57th International Conference: The Future of Audio Entertainment Technology–Cinema, Television and the Internet, Hollywood, USA. 1-6.

Oehler, M., Reuter, C., & Czedik-Eysenberg, I. (2015). Entwicklung von Dynamikumfang und Lautheit in populärer Musik. 31. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Oldenburg.

Oehler, M., Reuter, C., & Czedik-Eysenberg, I. (2015). Spectral distribution and dynamic range in best-selling popular music recordings. 9th Triennial Conference of European Society for the Cognitive Sciences of Music (ESCOM), Manchester, UK.

Oehler, M., Reuter, C., & Czedik-Eysenberg, I. (2015). Lautheit und Anteil tiefer Frequenzen in Aufnahmen populärer Musik seit 1965. DAGA 2015 - 41. Jahrestagung Für Akustik, Nürnberg.

Reuter, C., & Oehler, M. (2015). Rückwärtsbotschaften in der Rock-, Pop- und Heavy-Metal-Musik. In A. Bense, M. Gieseking & B. Müßgens (Eds.), Musik im Spektrum technologischer Entwicklungen und Neuer Medien. Festschrift für Bernd Enders (pp. 323-336). Osnabrück: epOs.

Anzenbacher, C., Czedik-Eysenberg, I., Oehler, M., & Reuter, C. (2014). Der Klang der Marken. Branchentypische musikalische und psychoakustische Eigenschaften von Audio Logos. 30. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen.

Anzenbacher, C., Reuter, C., & Oehler, M. (2014). Sound quality vs. sound identity. The perceptibility of audio logos under everyday conditions of transmission and reception. In K. Bronner, R. Hirt & C. Ringe (Eds.), Audio Branding Academy Yearbook 2013/14 (pp. 127-135). Baden-Baden: Nomos.

Czedik-Eysenberg, I., Anzenbacher, C., Reuter, C., & Oehler, M. (2014). Branch-dependent time- and timbre-related features of audio logos. Joint Conference ICMPC13-APSCOM5, Seoul, Korea. 96-97.

Oehler, M. (2014). Auditorische Szenenanalyse. In C. Reuter, & W. Auhagen (Eds.), Musikalische Akustik [Kompendien Musik 16] (pp. 195-217). Laaber: Laaber.

Oehler, M., Reuter, C., Czedik-Eysenberg, I., Hill, N., & Ziethen, M. (2014). Psychoacoustical and emotional cues in German popular music. Joint Conference ICMPC13-APSCOM5, Seoul, Korea. 12-12.

Oehler, M., Reuter, C., Czedik-Eysenberg, I., Hill, N., & Ziethen, M. (2014). Musikalische und psychoakustische Merkmale populärer Musik seit 1965. 30. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen.

Reuter, C., Oehler, M., & Mühlhans, J. (2014). Physiological and acoustical correlates of unpleasant sounds. Joint Conference ICMPC13-APSCOM5, Seoul, Korea. 97-97.

Anzenbacher, C., Reuter, C., & Oehler, M. (2013). Audio Logo Perception in Everyday Situations (стендовый доклад). Blagodatov International Symposium: 8th Biennial Congress On Organology, 2.-5.12.2013, St. Petersburg, Russia. Blagodatov International Symposium: 8th Biennial Congress on Organology, St. Petersburg, Russia.

Anzenbacher, C., Reuter, C., & Oehler, M. (2013). Sound Quality vs. Sound Identity. The Perceptibility of Audio Logos under Everyday Conditions of Transmission and Reception. Audio Branding Congress 2013, Moscow, Russia.

Anzenbacher, C., Reuter, C., & Oehler, M. (2013). Klangqualität vs. Klangidentität. Die Wahrnehmbarkeit von Audiologos unter alltäglichen Übertragungs- und Rezeptionsbedingungen. 29. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Frankfurt/Main.

Breidenich, C., Oehler, M., & Prinzing, M. (2013). Creative destruction and crossmedial storytelling. International Association for Media and Communication Research Conference (IAMCR), Dublin, Ireland.

Breidenich, C., Oehler, M., & Prinzing, M. (2013). Heaven or hell? About the potentials of In-Between communication and transdisciplinary perspectives in multimedia storytelling. SGKM-Conference, Winterthur, Schweiz.

Oehler, M., & Reuter, C. (2013). The octave illusion and handedness: A replication of Deutsch’s 1974 study. Musicae Scientiae, 17(3), 277-289.

Reuter, C., & Oehler, M. (2013). Dreieckimpulsfolgen als Anregung für Modelle der digitalen Impulsformung. In V. Busch, K. Schlemmer & C. Wöllner (Eds.), Wahrnehmung - Erkenntnis - Vermittlung. Musikwissenschaftliche Brückenschläge. Festschrift für Wolfgang Auhagen zum sechzigsten Geburtstag (pp. 194-203). Hildesheim: Georg Olms Verlag.

Oehler, M., Reuter, C., Schandara, H., & Kecht, M. (2012). Aspects of handedness in Deutsch's octave illusion - a replication study. 12th International Conference on Music Perception and Cognition. 8th Triennial Conference of the European Society for the Cognitive Sciences of Music, Thessaloniki, Greece, 23.-28.7.2012. 12th International Conference on Music Perception and Cognition. 8th Triennial Conference of the European Society for the Cognitive Sciences of Music, Thessaloniki, Greece.

Reuter, C., Oehler, M., & Mühlhans, J. (2012). Psychologische und physiologische Effekte unangenehmer Klänge. 28. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Bremen.

Kecht, M., & Oehler, M. (2011). A Replica of Diana Deutsch’s Octave Illusion. Conference of the Middle European Interdisciplinary Joint Master Program in Cognitive Science, Ljubljana, Solvenia.

Oehler, M., & Hess, T. (2011). Wahrnehmung der Performance von Tribute Acts. 27. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Osnabrück.

Oehler, M., & Reuter, C. (2011). Musikalische Akustik. In W. Auhagen, V. Busch & J. Hemming (Eds.), Systematische Musikwissenschaft [Kompendien Musik 9/1] (pp. 204-214). Laaber: Laaber.

Oehler, M., Reuter, C., Schandara, H., & Kecht, M. (2011). The octave illusion revisited: Performance measurements for handedness categorization. The Journal of the Acoustical Society of America, 130(4), 2398-2398.

Oehler, M., & Vogels, R. (2011). Digitale Sicherung des "Music of Man Archive". Jahrestagung Des International Council for Traditional Music (ICTM), Hildesheim.

Reuter, C., & Oehler, M. (2011). "O Freunde, nicht diese Töne!" - Wandtafelkratzen auf dem Prüfstand. 27. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Osnabrück.

Reuter, C., & Oehler, M. (2011). Psychoacoustics of chalkboard squeaking. The Journal of the Acoustical Society of America, 130(4), 2545-2545.

Reuter, C., & Oehler, M. (2011). Wahrnehmung und Entstehung von Blasinstrumentenklängen - Formanten und Mikromodulationen. In A. Schmidhofer, & S. Jena (Eds.), Klangfarbe. Vergleichend-systematische und musikhistorische Perspektiven (pp. 69-82). Frankfurt/Main: Peter Lang.

Oehler, M. (2010). Dichotisch /Binaural. In H. de la Motte-Haber, H. von Loesch, G. Rötter & C. Utz (Eds.), Lexikon der Systematischen Musikwissenschaft (pp. 86-87). Laaber: Laaber.

Oehler, M. (2010). Zweikomponententheorie. In H. de la Motte-Haber, H. von Loesch, G. Rötter & C. Utz (Eds.), Lexikon der Systematischen Musikwissenschaft (pp. 539-539). Laaber: Laaber.

Oehler, M., Lehmann, M., & Reuter, C. (2010). The influence of formants and noise parts on the perceived typicality of woodwind sounds. Vienna Talk 2010 on Music Acoustics, Wien, Austria.

Oehler, M., & Reuter, C. (2010). Breath Noise and Timbre Modulation as Two Important Factors for the Synthesis of Wind Instrument Sounds. 11th International Conference on Music Perception and Cognition (ICMPC), Seattle, USA.

Oehler, M., & Reuter, C. (2009). Der Effekt des Anblasrauschens auf die wahrgenommene Natürlichkeit von Holzblasinstrumentenklängen. 25. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Kassel.

Oehler, M., & Reuter, C. (2009). The effect of breath noise on the perceived naturalness of synthesized woodwind sounds. 7th Triennial Conference of the European Society for the Cognitive Sciences of Music (ESCOM), Jyväskylä, Finland. 103.

Oehler, M., & Reuter, C. (2009). Dynamic excitation impulse modification as foundation of a synthesis and analysis system for wind instrument sounds. In T. Klouche, & T. Noll (Eds.), MCM2007 - Communications in Computer and Information Science (Vol. 3) (pp. 189-197). Berlin: Springer.

Oehler, M., & Reuter, C. (2009). The effect of breath noise on the perceived naturalness of synthesized woodwind sounds. 7th Triennial Conference of European Society for the Cognitive Sciences of Music (ESCOM), Jyväskylä, Finland.

Oehler, M. (2008). Die digitale Impulsformung als Werkzeug für die Analyse und Synthese von Blasinstrumentenklängen. Frankfurt: Peter Lang.

Oehler, M. (2008). 55 Jahre nach Cherry – der Cocktail-Party-Effekt als Phänomen der Hörwahrnehmungsforschung. 24. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Hannover.

Oehler, M., & Reuter, C. (2008). Ein Synthese- und Analysesystem für Blasinstrumentenklänge auf Basis der Impulsformungstheorie. 24. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Hannover.

Oehler, M., & Reuter, C. (2008). A synthesis and analysis framework for wind instrument sounds based on the digital pulse forming principle. The Journal of the Acoustical Society of America, 123(5), 3665-3665.

Oehler, M., & Reuter, C. (2008). Aspects of vibrato and micromodulation in double reed instrument sounds. The Journal of the Acoustical Society of America, 123(5), 3447-3447.

Oehler, M., & Reuter, C. (2008). Perception of wind instrument vibrato sounds. 10th International Conference on Music Perception and Cognition (ICMPC), Sapporo, Japan. 648-654.

Oehler, M., Reuter, C., & Fricke, J. P. (2008). Recognizing and synthesizing wind instrument timbres: the role of formants and micromodulations. Workshop on Music Signal Analysis, Graduiertenkolleg Statistische Modellbildung, Witten-Bommerholz. 15-15.

Oehler, M., & Reuter, C. (2007). New Directions in Wind Instrument Synthesis – the digital pulse forming. First International Conference of the Society of Mathematics and Computation in Music, Berlin.

Oehler, M., & Reuter, C. (2007). Vibrato experiments with bassoon sounds by means of the digital pulse forming synthesis and analysis framework. Audio Engineering Society Convention 123, New York, USA. 1-8.

Oehler, M., & Reuter, C. (2007). Virtuelle Blasinstrumente - die Impulsformung als wiederentdeckte Klangsynthesetechnik. 33. Jahrestagung Für Akustik (DAGA), Stuttgart.

Oehler, M., & Reuter, C. (2007). Untersuchung der Vibratostruktur von Fagottklängen auf Basis der digitalen Impulsformung. 23. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Gießen.

Oehler, M. (2006). Wind Instrument Synthesis By Means of Cyclical Spectra. Digital Music Research Network Doctoral Research Conference at Goldsmiths University of London, London, GB.

Oehler, M. (2006). Digital Variophon. Conference of the Russian Institute of History of Arts and European Organology, St. Petersburg, Russia. 172-175.

Oehler, M., & Reuter, C. (2006). Virtual wind instruments based on pulse forming synthesis. The Journal of the Acoustical Society of America, 120(5), 3333-3333.

Oehler, M., & Reuter, C. (2006). Digital Pulse Forming - a new approach to wind instrument sound synthesis. 9th International Conference on Music Perception and Cognition (ICMPC). 6th Triennial Conference of the European Society for the Cognitive Sciences of Music (ESCOM), Bologna, Italy. 1518-1524.

Oehler, M., & Reuter, C. (2005). The digital pulse forming as an old/new sound synthesis principle. In H. Kuehnelt, & G. Widholm (Eds.), Proceedings of the EAA Workshop "ViennaTalk 2005 – On the Future of Wind Instruments" (). Wien: IWK Verlag.

Oehler, M., & Reuter, C. (2005). Das digitale Variophon: Geheimnis und digitale Realisierung der Impulsformung. 21. Jahrestagung Der Deutschen Gesellschaft Für Musikpsychologie (DGM), Würzburg.

Betreute Abschlussarbeiten