Fachbereich 3

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Das Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik (IMM) der Universität Osnabrück deckt ein breites Spektrum aktueller, innovativer Forschungsfelder der Musikwissenschaft und Musikpädagogik ab. Diese Seiten sollen Ihnen einen Überblick über das vielfältige Forschen, Lehren und Studieren am Institut vermitteln.

Viel Spaß beim Stöbern!

Willkommen auf der Homepage des Instituts für Musikwissenschaft und Musikpädagogik!

Musik kann an der Uni Osnabrück für die Lehrämter Grundschule, Gymnasium, Haupt- und Realschule studiert werden; zusätzlich gibt es noch einen Master Musikwissenschaften. Mit über 300 Studierenden bietet das IMM sowohl eine sehr gute personelle Ausstattung, ein vielfältiges Lehrangebot und zahlreiche Ensembles als auch eine familiäre Atmosphäre. Auf den folgenden Seiten finden Sie wichtige Informationen rund um die Aktivitäten am Institut – z.B. zu den Lehrenden, dem Lehrangebot, zu Forschungsinitiativen sowie zu aktuellen Veranstaltungen.

Folgen Sie dem IMM gerne auch auf Youtube

www.youtube.com/channel/UCF_JKheVQG3jhnDg64vO0Hw/playlists

oder Instagram: musikunios.

Aktuelle Termine und Veranstaltungen

Do. 01. Dezember 2022 19:30 Uhr: Preisträgerkonzert Kemp-Musikförderpreis

Tickets reservieren

Topinformationen

"de Linguis Musicam Notare - philosophische Grundlagen und mathematische Details konventioneller musikalischer Notation."

Im Forschungsforum des Instituts für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Universität Osnabrück referiert am Donnerstag, den 17.11.2022 um 18 Uhr Dr. Markus Lepper über das Thema 

"de Linguis Musicam Notare - philosophische Grundlagen und mathematische Details konventioneller musikalischer Notation."

Die Thematik des Vortrags beschreibt der Referent wie folgt:

Die traditionelle Notation musikalischer Werke bereitet aufgrund einer
historisch gewachsenen und stilabhängigen Darstellung mit Buchstaben,
Zahlen und graphischen Elementen vielfältige Schwierigkeiten für eine
präzise Begriffsbildung. 

Mehr lesen

Aktuelle Forschung unter Beteiligung des Music Technology & Digital Musicology Lab

In den letzten Monaten sind verschiedene Publikationen unter Beteiligung des Music Technology & Digital Musicology Lab (MTDML) erschienen. Die Ergebnisse der meisten Studien wurden zudem auf div. internationalen Konferenzen präsentiert. Die Themen sind breit gefächert und reichen von der Untersuchung von Konzertsituationen in Virtual Reality über akustische Schmerzen bei Neugeborenen, digitale (Audio-)Signalverarbeitung, Körperbewegung beim Klarinettenspiel, mathematische Remodellierung musikalischer Notation bis hin zur Messung körperlicher Reaktionen beim Hören von Musik. Details finden Sie hier.

Frankreich in Osnabrück

Der Stadtmusikus Westerhoff in Person (Frederik Rößler), Bürger und Cantores in Osnabrück bereiteten sich in Szene und Musik auf den Besuch König Jerome Bonapartes in Osnabrück im August 1808 vor. Dies geschah heiter und kurzweilig in der Universitätsmusik am 16. September 2022 im Rahmen der Tagung "Frankreich in Osnabrück", veranstaltet vom Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. und dem IKFN der Universität in der Schlossaula.

MEHR LESEN

 

 

Die neuen FSJlerinnen 2022/23 stellen sich vor

Servus, mein Name ist Kathi Weinhappel (22) und ich übernehme ab sofort die FSJ-Stelle in der Mediothek. Die letzten Jahre habe ich in Graz Musikwissenschaften studiert und jetzt freue ich mich darauf, mich hier der Musik auf andere Art und Weise zu widmen. Ihr erreicht mich zu den Öffnungszeiten in der Mediothek und sonst gerne per Mail oder Telefon. Ich freue mich Euch kennenzulernen :)

Hallo zusammen, ich heiße Henriette Bohne, bin 19 Jahre alt und die neue FSJlerin für die Unimusik. Ihr und Sie findet mich im Büro der Unimusik oder auch gerne per Mail oder Telefon.  Ich freue mich total, hier nach meinem Abitur weiterhin „etwas mit Musik“ machen zu dürfen und viele neue (musikalische) Erfahrungen zu sammeln.

FSJ-Kultur Projekt: Musikberufe und Studiengänge

Im Rahmen ihres FSJ Kultur hat Caroline auf dem YouTube Kanal des IMM eine neue Playlist erstellt.
Dort sind mehrere Videos mit Interviews zu verschiedenen Musikberufen und Musikstudiengängen zu finden. Schaut doch mal rein!

Collegium musicum: Kammerorchester Matinée und Festakt

In den letzten Tagen kehrte auch das Collegium musicum der Universität nach der Coronapause auf die Aulabühne zurück. Die Streicherbesetzung mit Basso continuo unter Leitung von UMD Claudia Kayser-Kadereit gestaltete zusammen mit dem Hornquartett und dem Blechbläserquintett die Unimusik der kleinen Ensembles am 15.5. und umrahmte wenige Tage später mit Torelli, Mozart, Sibelius und Coldplay den akademischen Festakt der Festschriftübergabe zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. h.c.mult. Christian von Bar (FB 10, European Legal Studies Institut).  

Kammerchor-Konzert „And be drunk with love” am 08.04.2022

Am Freitag, den 08.04.2022, konnte der Kammerchor nach langer Corona-Zwangspause endlich  wieder öffentlich auftreten. In der Herz-Jesu-Kirche unter der Leitung von Joachim Siegel und begleitet vom Gitarristen Stefan Koim transformierte der Chor Kompositionen von Peter Witte, Paul Hindemith und Mario Castelnuovo-Tedesco in „betörende Klänge“ (NOZ vom 13.4.). Verschmelzende Stimmen, großer Reichtum an Klangfarben, präzise und weiche Dirigiergesten – wie schön, dass ihr zurück seid!!!

Orientierungstage für Studieninteressierte, 19./20.03.22

Vergangenes Wochenende fanden die diesjährigen Orientierungstage des IMM unter Planung und Leitung der Fachschaft Musik statt.

Über 30 musikbegeisterte Teilnehmer*innen konnten während dieser zwei Tage unser Institut von Innen näher kennenlernen.

Musikalischer Reiseführer Oslo

"...man sieht nur, was man weiß", sagte schon Goethe, und ergänzt zu "man sieht und hört nur, was man weiß", hat das Motto der seit vielen Jahren unter Leitung von apl. Prof. Dr. Stefan Hanheide durchgeführten musikwissenschaftlichen Exkursionen Erlebnis und Wissenschaft nachhaltig verknüpft. Nun kommt die Dimension des gedruckten "Musikalischen Reiseführers" hinzu, dessen Bd. 1 "Oslo" von Wulf Hilbert in der neuen Reihe des universitätseigenen epOS-music Verlages Osnabrück soeben, herausgegeben von Claudia Kayser-Kadereit und Friederike Ramm, erschienen ist.

Birgit Mechsner nach 32 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

Nach über drei Jahrzehnten Lehrtätigkeit als Klavierdozentin, zuletzt auch als Fachleiterin Klavier, wurde Birgit Mechnser zum Ende dieses Semesters mit einem Klassenvorspiel, einem Überraschungsständchen aus dem Kollegenkreis und herzlichen Dankesworten ihrer Studierenden und von Frau Kayser-Kadereit im Namen des Institutsvorstandes in den Ruhestand verabschiedet.

Eindrucksvoller Gastvortrag zum Thema Chormusik

Im Rahmen der englischsprachigen Ringvorlesung des FB 3 „The transfer of values and culture by studies at German Universities“ hat Prof. Eric Schmidt, Alumni unseres Instituts und derzeit Chordirektor und Assistant Professor of Music an der DePauw University, Indiana, USA (links im Bild neben J.Siegel), am 12.1.2021 einen eindrucksvollen Gastvortrag ...

direkt zu …

Studieninteressierte

Informationen für Studieninteressierte rund um das Musikstudium in Osnabrück

Eignungsprüfungen

Informationen zu den Eignungsprüfungen des Instituts.

FAQ

Antworten auf Fragen rund um das Studium bei uns am Institut.

Veranstaltungen

Informationen zu Lehrveranstaltungen, Tagungen und Konzerten.

Arbeitsfelder im Institut

Historische Musikwissenschaft

Prof. Dr. Dietrich Helms und apl. Prof. Dr. Stefan Hanheide

Musikpsychologie und -soziologie

Prof. Dr. Christoph Louven

Musik- und Medientechnologie

Prof. Dr. Michael Oehler

Musikpädagogik und Musikdidaktik

Prof. Dr. Dorothee Barth und Prof. Dr. Bernhard Müßgens

Universitätsmusik

UMD Dr. Claudia Kayser-Kadereit, UCD Joachim Siegel und Peter Witte