Fachbereich 3

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Lehrende des Instituts.

Tina Vogel

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik

Neuer Graben, Schloss
49074 Osnabrück

E-Mail: tina.vogel@uni-osnabrueck.de

Lehrbefugnis

Musik/Musikwissenschaft

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2018/19

Neue Musik aus Lateinamerika

Sommersemester 2018

Von Musik, Identität und Diktaturen. Neue Musik aus Lateinamerika in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Lebenslauf

Geboren 1984 in Mainz; 2005-2011 Studium der Fächer Musik, Französisch und Spanisch im 2-Fächer-Bachelor bzw. Master of Education; 2010-2012 Studium an der Hochschule Osnabrück, Studienprofil Klassik/ Hauptfach: Querflöte; 2012-2013 Studienreferendarin, 2013 Zweites Staatsexamen; seit 2013 Promotionsstudentin im Fach Musikwissenschaft an der Universität Osnabrück; seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin von apl. Prof. Dr. Stefan Hanheide am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Universität Osnabrück.

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte:

Neue Musik aus Lateinamerika, Musik und Diktatur in Lateinamerika

Projektmitarbeit:

Musik im Ersten Weltkrieg: Sammlung von Kompositionen zum Ersten Weltkrieg
http://www.musik.uni-osnabrueck.de/index.php?id=2645

Veröffentlichungen

Rezensionen:

Joachim Carlos Martini: "Musik als Form geistigen Widerstandes. Jüdische Musikerinnen und Musiker 1933-1945 - Das Beispiel Frankfurt am Main", Frankfurt/ Main: Brandes&Apsel, 2010.
Erschienen in: Claudia Glunz, Thomas Schneider (Hg.): "'Then Horror Came Into Her Eyes...', Gender and the Wars", Osnabrück: V&R Unipress, 2014.