Fachbereich 3

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Musikinformatik - Entwicklung digitaler Musikinstrumente

Interdisziplinäres Seminar der Musik und Informatik

Dozentin/Dozent

Kevin Marlon Regener, M.A.

Prof. Dr. Michael Oehler

Prof. Dr. Michael Brinkmeier

Jens Bonk-Wiltfang, M.A.

Beschreibung

Seit hunderten von Jahren nutzen Menschen Musikinstrumente. Ob Knochenflöte, Barockgeige oder Synthesizer – Musik erzählt Geschichten, vermittelt Emotionen & wäre ohne die enorme Vielfalt der Musikinstrumente nicht halb so facettenreich.
Wie auch überall sonst in unserem Leben, sind auch Musikinstrumente längst digital geworden und mit ein wenig Know-How und einer Prise Kreativität lassen sich so manche Instrumente auch selbst entwickeln. Genau da setzt das interdisziplinäre Seminar "Musikinformatik" an.
In Zweierteams, bestehend aus je einer*m Studierenden der Informatik und Musik (-wissenschaft) werden innovative Musikinstrumente entwickelt – ob Sampler mit kreativen Extras oder einem Softwareinstrument in VR, euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Ein exemplarisches Beispiel hierfür ist der Chompie (https://youtu.be/JAmw-TTG2Ds?si=-WWTRnKUjKNVu78j) oder Lemon (https://github.com/FundamentalFrequency). Aber auch jedes andere Projekt ist denkbar!
Ähnliche technologisch-kreative Projekte sollen im Seminar in kleinem Rahmen umgesetzt werden. Für das Prototyping möglicherweise notwendige Technologien wie 3D-Drucker, Lasercutter und ähnliches stehen im Institut und dem DigiLab zur Verfügung.

Kenntnisse in der jeweils "fremden" Disziplin sind nicht notwendig, die interdisziplinäre Ausrichtung des Seminars setzt auf Austausch und Teamarbeit für die Entwicklung innovativer Projektideen.

Semester SoSe 2024
Raum und Zeit 11/320
Veranstaltungsart Seminar
SWS 2
ECTS 2-4

In Stud.IP für diese Veranstaltung eintragen