Fachbereich 3

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

apl. Prof. Dr. phil. Stefan Hanheide

Historische Musikwissenschaft

Tel.: +49 541 969-4172
Fax: +49 541 969-4775
shanheid@uni-osnabrueck.de

Raum: 11/335
Fachbereich 3: Erziehungs- und Kulturwissenschaften
Heger-Tor-Wall 9
49069 Osnabrück

Sprechzeiten: Do 15, in der vorlesungsfreien Zeit bitte mit Voranmeldung per Mail. Keine Sprechstunde am 27.7. und vom 24.8. bis 15.9.2017.

Schlosskonzerte

In Kooperation mit dem Osnabrücker Symphonieorchester unter der Leitung von GMD Andreas Hotz besteht diese Konzertreihe aus drei Konzerten pro Saison mit jeweils zwei klassischen Sinfonien, die Sonntags (in Ausnahmen Samstags) um 18 Uhr in der Aula der Universität zur Aufführung gelangen. In der ersten Saison 2012/13 standen unter dem Titel „Haydn aufgeklärt“ sechs Haydn-Sinfonien auf dem Programm, in der zweiten Saison 2013/14 waren es entsprechend sechs Mozart-Sinfonien, in der Saison 2014/15 folgen wieder sechs Haydn-Sinfonien und 2015/16 abermals sechs Mozartsche Werke. Der jeweils erscheinde Titelbegriff „aufgeklärt“ meint zum einen, dass die Werke unter den Maßgaben der historisch informierten Aufführungspraxis zu Gehör gebracht, zum anderen, dass sie von den „aufklärenden“ Erläuterungen von apl. Prof. Stefan Hanheide begleitet werden, zu denen das Orchester Klangbeispiele beisteuert. Aufklärend in einem dritten Sinne ist ein begleitendes musikwissenschaftliches Seminar, in dem Studierende sich mit den aufgeführten Werken beschäftigen und Programmhefttexte und weitere Hinführungen zu den Werken erarbeiten. 

 

Die nächsten Konzerte: 

Saison 2015/16 "Mozart aufgeklärt"

Sonntag, 20. Dezember 2015

Sinfonie Nr. 9 C-Dur KV 73
Sinfonie Nr. 18 F-Dur KV 130

Samstag, 13. Februar 2016

Sinfonie Nr. 7 D-Dur KV 45
Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 "Haffner"

Sonntag, 29. Mai 2016

Sinfonie Nr. 26 Es-Dur KV 184
Sinfonie Nr. 27 G-Dur KV 199

 

Weitere Informationen sind über die Webseite des Theaters zu erhalten: www.theater-osnabrueck.de