Fachbereich 3

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Der Kammerchor im Februar 2014

Kammerchor der Universität

Der Kammerchor der Universität Osnabrück versteht sich seit seiner Gründung durch Manfred Golbeck im Jahre 1985 als leistungsorientierter Konzertchor. Seit 2005 liegt der Schwerpunkt unter der Leitung von UCD Joachim Siegel im Bereich anspruchsvoller geistlicher und weltlicher A-cappella-Musik aller Epochen, allerdings singt das Ensemble in Zusammenarbeit mit verschiedenen Orchesterformationen auch Literatur aus dem oratorischen Bereich. Ein weiterer Fokus liegt auf der Pflege zeitgenössischer Chormusik, was sich in zahlreichen Kompositionsaufträgen, sowie Ur- und Erstaufführungen in den letzten Jahren niederschlägt.

Im Sinne der universitären Ausbildung angehender Musiklehrer wird versucht, die Sängerinnen und Sänger mit möglichst vielen Stilistiken im vokalen Bereich vertraut zu machen. Motivationsgrund ist die praktische Umsetzung der im Studium erworbenen theoretischen Kenntnisse und Fähigkeiten als Basis für die spätere Vermittlung an der Schule.

Ziel der regelmäßigen stimmbildnerischen Arbeit ist der gepflegte homogene Klang jugendlicher Stimmen, der den Chor auszeichnet. Das Ensemble singt regelmäßig in den Kirchen Osnabrücks und der Region und gastiert darüber hinaus im gesamten nordwestdeutschen Raum. Konzertreisen führten die etwa 35 größtenteils geschulten Sängerinnen und Sänger nach England, Frankreich, Spanien, Portugal, Österreich, Ungarn, Tschechien und Polen. Den jüngsten und einen der größten Erfolge des Chores bildete der 3. Platz im Landesentscheid Niedersachsen des deutschen Chorwettbewerbs im Hebst 2013 in Wolfenbüttel.

Proben

Die Probenarbeit findet mittwochs von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr im Musiksaal im Schloss (Raum 11/209) statt. Für Interessierte ist ein Vorsingen erforderlich.